Peter Tunney Experience Gallery

Das „Wynwood Art District“, das sich südlich des „Miami Design Districts“ befindet, gehört zu den Wynwood-Vierteln in Miami, Florida. Hier befinden sich fünf Museen, über siebzig Galerien, drei Kunst-Sammlungen, zwölf Ateliers, sieben Kunst-Komplexe und fünf Kunstmessen. Man spürt also mehr als deutlich die Dichte an Kreativität und Inspiration, die einen wahrhaftig in den Bann zieht.

Jedoch war das nicht immer so: Früher war der Stadtteil um Wynwood sehr heruntergekommen, vieles sah dreckig und verwahrlost aus. Dank des Immobilienbüros „Goldman Properties” hat sich das ehemals verwahrloste Problem-Viertel nach und nach in eine angesagte Gegend für Künstler, Kunst und Kunstliebhaber verwandelt, die anfänglich vor allem durch die Street-Art bekannt wurde.

Alexis Diaz

Die sogenannten „Wynwood Walls“ eröffneten vor rund acht Jahren im Rahmen der jährlich stattfindenen Art Basel . Diese Neuheit auf der inzwischen bekanntesten Kunstmesse der Welt wurde von dem kunstbegeisterten Gründer von „Goldmann Properties“ initiiert. Dieser „Open Air Street Park“ zählt neben der Grunderneuerung des Stadtteils „SoHo“ in New York City und Miami Beach zu seinen größten Projekten.

Der freie Zugang zum Park ermöglicht jedem, Kunst im öffentlichen Raum zu erkunden und verschiedene Werke internationaler Künstler unter freiem Himmel zu begutachten. Und regelmäßige Besuche lohnen sich, denn etwa jedes halbe Jahr werden die Wände von neuen Künstlern mit ihren individuellen Ideen bemalt.

Eduardo Kobra

Die stete Präsenz von Kunst in Verbindung mit abwechslungsreichen, kreativen Werken ist ein einzigartiges Projekt. Jede Wand ist ein Unikat und es gibt keine unbemalte Stelle im gesamten Viertel. Die ehemaligen Lagerhäuser rund um Wynwood erinnern noch an die Zeit bevor das Arbeiterviertel zum Szenetreffpunkt wurde. Sie alle sind mittlerweile in Galerien umgewandelt worden, die einige der Künstler sogar vertreten.

Ernest Zacharevic

Es ist ein vor Kunst und Kreativität nur so pulsierender Ort, der zu einem der beliebtesten Kunstorte geworden ist und für den sich nicht nur ein Besuch im Rahmen der alljährlich stattfindenden Art Basel lohnt. Denn inzwischen wird er als ganz individueller Raum voll genialer Energie und Inspiration gesehen und das ist weltweit eher selten.

Noch mehr Bilder und Eindrücke erhaltet ihr unter https://www.wynwoodmurals.com.

 

(Pictures/Trip April 2017)
(Visited 112 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.